Wer kommt zu uns ?

Kinder und Jugendliche von 0-18 Jahren.
Erfolgt die Vorstellung vor dem 18. Lebensjahr, kann bis zum 21. Lebensjahr weiterbehandelt werden. Beide sorgeberechtigten Elternteile m√ľssen einverstanden sein. Jugendliche d√ľrfen sich ab 16 Jahren auch ohne Wissen der Eltern vorstellen.

Wir f√ľhlen uns f√ľr alle Kinder- und Jugendliche und deren Familien zust√§ndig, die seelische Probleme oder Sorgen haben, Verhaltensauff√§lligkeiten zeigen oder unter k√∂rperlichen Symptomen leiden, bei denen eine organische Ursache ausgeschlossen wurde bzw. eine k√∂rperliche Erkrankung haben, die sie seelisch belastet.

Diese können z.B. sein:

  •   Verstimmungen, anhaltende Traurigkeit, Depression, Manie
  •   √Ąngste, Panikattacken, Blockaden
  •   Zwangshandlungen oder -gedanken
  •   Essst√∂rungen
  •   Schlafst√∂rungen
  •   Regulationsst√∂rungen bei Kleinkindern (Essen, Trinken, Schlafen)
  •   Posttraumatische Belastungsst√∂rungen
  •   AD(H)S (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit/ ohne Hyperaktivit√§t)
  •   Lese-Rechtschreibst√∂rung, Rechenst√∂rung
  •   Einn√§ssen, Einkoten
  •   Entwicklungsst√∂rungen, Behinderungen
  •   Suchterkrankungen
  •   Psychosomatische Beschwerden (z.B. chronische Kopfschmerzen, Bauchschmerzen)
  •   Ticst√∂rungen (Tourette-Syndrom)
  •   Psychosen, Schizophrenie
  •   Borderline-Syndrom, Selbstverletzendes Verhalten
  •   Suizidgedanken
  •   St√∂rungen des Sozialverhaltens
  •   Pers√∂nlichkeitsst√∂rungen